Sonntag, 10. Februar 2013

Ein bisschen Fledermaus

Mir schwebt als "Arbeitskleidung" schon längere Zeit ein Fledermausshirt vor. Wenn man wie ich in der Woche mehrere Stunden am Boden sitzend inmitten einer Babyschaar verbringt, dann muss die Kleidung hauptsächlich eines sein: BEQUEM!!!

Und da ich mich schon vor längerer Zeit von Jeans getrennt habe und auf Legging und Stulpen umgestiegen bin war jetzt die Zeit für ein Oberteil reif.

Ich habe gebastelt, so von jedem SM etwas genommen....da war die Länge prima, da der Ausschnitt und so weiter.

Eigentlich bin ich mit dem ersten Prototypen ganz zufrieden. Er ist leider zu eng (ich habe extrem die Luft angehalten für die Fotos....kicher...sonst sah man nur Rollenspeck!) und auch der Ausschnitt ist zu weit. Aber auch nur, weil meine Nähma rumgezickt hat. Davon mir ausgesuchte grüne Garn mochte sie nicht und hat die Stiche versaut: entweder waren sie unsauber oder ausgelassen. Das sah so doof aus, dass ich kurzerhand Ärmel- und Halsauschnittbündchen abgeschnitten und neu gemacht habe (deshalb auch schnöder Geradstich Frau Rausch...ich hab mich nicht mehr getraut). So hat der schon weit bemessene Ausschnitt nochmal zugeschlagen. Egal....zieh ich eben n Tanktop drunter!!!!

Ich habe das SM nochmal optimiert und werde es gleich nochmal versuchen. Irgendwie gefällt es mir richtig gut....und Jersey weitet sich....hüstel.

Guten Start in die Woche, Eure Frau Heidler

EDIT: ...das war mir doch bissl langweilig. Also hab ich nochmal zur Schere gegriffen, den Saum abgeschnitten und noch ein bisschen grünen Sternenstoff drangenäht. Das gefällt mir jetzt richtig gut, leider ist es immer noch zu eng. Aber egal....










Kommentare:

  1. Sehr schön, sehr schön! :) auch der Geradstich!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, ich finde es auch schön, besonders mit dem Sternchenstoff.
    Mir ist jetzt auch eine Tauschidee gekommen ...
    LG mone

    AntwortenLöschen