Mittwoch, 16. Januar 2013

Henric ... ein Raglanshirt

Es lag schon sooooo lange hier. Erst das SM, dann die abgepauste Grösse, dann der zugeschnittene Stoff. Aber jetzt ist es fertig. Ein richtiges Jungs-Auto-Shirt.

Ich hatte Probleme mit dem dreiteiligen Ärmel (den mittleren Patch hab ich mir gespart)...das Zusammensetzen war trotz Passzeichen zu hoch für Frau Heidler. Aber alles is richtig....Glück gehabt.

Den Ärmel habe ich mit einem Bündchen für Faule gesäumt (Anleitung am hier am Blogg). Witzig ist das.

Ich bin ja "eine nach Anleitung Näherin". Zwar habe ich das Prinzip begriffen aber vor lauter Angst mich zu verzetteln lese ich lieber die Anleitung. Hätte ich das besser mal gelassen, dann hätte ich auch ein ordentliches Halsbündchen....aber nein, ich musste ja nach Anleitung.
So ist das Halsbündchen angenäht worden, als noch eine Raglannaht offen war und zwar einfach an den Halsauschnitt drangenäht. Dann gleichzeitig mit der letzten Raglannaht verschlossen worden. Doof is das, jetzt hab ich da ne Naht hinten. Voll doof. Aber ich musste ja nach Anleitung......bääääääääh.

Sonst schließe ich erst alle Schulternähte, schließe das Bündchen zum Kreis und nähe es dann an. Ist für mich wesentlich schicker, wenn ich ehrlich bin. Und so fummelig isses auch nicht.

Fazit: wieder was gelernt....Eure Frau Heidler





Kommentare:

  1. Mach ich nächstes mal auch anders aber ansonsten find ich den Schnitt einfach nur toll :-) wie alles von Frau Liebstes :-). Schöner Autostoff da wird sich dein Racker aber freuen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er ist hin und weg ;-)
      MAmina liegt schon hier..ich bin gespannt auf den neuesten Schnitt :-)

      Löschen
  2. Auch wenn ich immer mit Fragezeichen lese [mittleren Patch, Raglannaht,...], umso mehr gefallen mir die Resultate/Bilder.
    Meinem Neffen würde das Shirt auch gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub ich....geht mir bei Dir auch so....Fachchinesisch ;-)

      Löschen