Mittwoch, 31. Oktober 2012

Aufrüstung

Heute war ein ereignisreicher Tag. "Ganz spontan" habe ich eine Overlock erstanden. SCHULD ist Frau Textilrausch (Einer muss ja Schuld sein)...nachdem sie das Gerät für gut befand habe ich zugeschlagen. Die hat nämlich Ahnung...!!!

Aber ich war brav....habe sie direkt bei Mutti wieder abgegeben. Die ist jetzt ganz selig, dass sie ein schönes Geburtstagsgeschenk für mich hat. Blöderweise muss ich mich jetzt noch etwas gedulden.

Und dann kam noch die Monsterlieferung Garn. Tip vom Wollhuhn! Hach hatte ich einen Spass!!!!!

Aber mir schwante ein Problem: wohin mit der Overlock und dem ganzen Garn!? Mein Tisch ist einfach zu klein.

Lösung musste her; also Anfahrt zum Schweden!

Ich war schnell fündig und als ich Karton Nr 1 nicht aus dem Regal gewuchtet bekam schwante mir: das wird schwierig ins Auto und vor allem ins Haus zu kriegen.

Das Auto war randvoll...den Karton mit dem Unterstellschränkchen hab ich nur mit großer Mühe hochbekommen. Zuhause habe ich dann erst überlegt auf meinen Mann zu "warten". Das kann dauern....eindeutig zu lange! Also hab ich es in Einzelteilen ins Haus geschleppt. Ich bin x Mal gelaufen.

Da ich handwerklich nicht unbegabt bin habe ich es zusammengebaut und mit Muttis Hilfe an den Platz gewuchtet.

IST DAS NICHT COOOOOOOL JETZT???? Ich freue mich gerade wie eine Dreijährige!!!

Und das Garn passt in eine Schubalde und überhaupt. Ach ist das super! ....jetzt brauch ich nur noch die Ovi...noch 43 Tage muss ich mich in Geduld üben.

An dieser Stelle ein ausdrückliches Dankeschön an das Wollhuhn (super Shop auf dawanda) und Frau Textilrausch (netter Laden in Betzdorf mit ganz tollen Stoffen und kompetenter Beratung).

Ich danke Euch ganz herzlich für das geduldige Beantworten meiner 1000 Fragen!!!!!

Dienstag, 30. Oktober 2012

Kinder czm Hotpants

Da sind sie...für die Große!

Die gute Nachricht: die Grüne passt. Allerdings bin ich mit dem Zwickel nicht zufrieden. Der Zwickel ist an den langen Seiten, dort wo er an Vorder- und Hinterteil grenzt, nahtlos (findet Ihr unter Tutorials hier im Blogg).
Aber an den kurzen Seiten wird er mit dem Beinsaum "nur" umgenäht. Siehe Foto. Das gefällt mir nicht.

Ich überlege an einem SM Umbau....Für meine czm Hotpants habe ich den kompletten "Schlübber" aus einem Teil genäht....das gabs mal als Tip im czm Facebook Forum. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Tja...und der rosane...hüstel. Der Stoff reichte nicht für den korrekten Fadenlauf. Da hat's die Frau Heidler mal andersrum genommen. Was ich nicht bedacht habe, ist die Dehnbarkeit des Stoffes. Und so ist er jetzt natürlich nicht wirklich dehnbar. Aber egal...sitzt zu eng und wird einfach zu einem "Mitbringbeutel" zerschnitten.

Guts Nächtle!!!!

Gerade gelesen....schaut mal hier...super Idee: das Portemonnaie direkt im Ausschnitt!!! Quasi Langfinger sicher!!!!

click

Montag, 29. Oktober 2012

Zwergenmode

Und noch eine Kaya von czm. Diesmal mit dem supercoolen Superherostoff. Endlich habe ich mich mal getraut, das gute Schätzchen zu vernähen.

Ich finde in Kombination mit dem blutroten Jersey macht es echt was her.

Ich liebe diese Farbkombination. Ein Tragefoto kann ich nicht bieten. Der Zwerg ist garstig und verweigert die Anprobe...lach.

Aber egal...

Sonntag, 28. Oktober 2012

Mädelskaya

Eine Czm Kaya für die Große. Schön ist der amerikanische Ausschnitt und das Sm ist wirklich ratz fatz genäht. Ich habe für mein Mädel die "ausgestellte" Variante gewählt...Zwergs Shirt war die gerade Variante.

Besonders toll war, dass sie sich den Stoff selbst ausgesucht hat und dann ganz gespannt war, als das Stoffpaket ankam.

Da ich endlich mal Zeit hatte, gabs sogar noch eine Herzchenappli auf dem Ärmel.

Und...es ist sogar etwas schief gelaufen. ICH BIN MAL GESPANNT WER DEN FEHLER FINDET....kicher.

Meine Große hat einen besonders langen Oberkörper und so habe ich spontan noch mit einem grünen Bündchen das Shirt verlängert. Beim Probetragen erschien es für meinen Geschmack doch etwas kurz. Gerade im Winter müssen die Kids was über den Po haben! Und bei so einer langen Lady.... Dem Zwerg reicht die Kaya in der Länge übrigens.... Er hat aber auch einen normalen Oberkörper.

Jedenfalls ist es "trotz des Fehlers"....(habt Ihr ihn entdeckt????) super geworden.

Die czm SM von Claudia passen einfach perfekt! Da wird noch einiges folgen!!!!!


Freitag, 26. Oktober 2012

Stoffrausch

Wieder einmal bestätigt sich, warum mein Blogg so heißt....

Es kam eine kleine, aber feine Lieferung von Aladina!

Und hier die Resultate....der türkise Stoff mit grünen Punkten ist "Wellnessfleece"...Mann was fusselt das Zeugs. Aber superschön....Halstücher brauchen die Kinder!!!!
Dann Stoff für meine Große....lauter Jersey. Ich bin gespannt, was daraus wird. Ich favorisiere ja neue Oberteile. Mal schauen, was sie dazu meint.

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Eine Kaya für den Zwerg

Es ist vollbracht. Das czm Modell ist fertig. Und es passt. Und der Zwerg ist happy. Und eigentlich habe ich es auch ganz gut hinbekommen.

Ein wirklich schnell genähtes Modell...womit ich jetzt aber nicht sagen will, dass ICH schnell war.

Die Anleitung bzgl des Einsäumens beim Ausschnitt verursachte mir ein riesengroßes ?
Ich verstand mal wieder gar nix. Aber wenn ich eines gut kann, dann google zu Rate ziehen. Und so bin ich beim Suchen auf ein Youtube Video von Schnabelina gestoßen. Es ging um ihre supersüssen Regenbogenbodys und die haben auch so einen Ausschnitt.

Problem gelöst....freu.

Es hat mich Ewigkeiten gekostet einen Stich zum Umsäumen rauszusuchen.

Ich glaube für mich wäre eine Maschine mit 5 Stichen am allerbesten. Und die Anleitung half auch nicht weiter. Dafür aber Frau Textilrausch....Danke und winke winke!!!!

Aber alles egal. Modell fertig! Was ich blöde finde ist der mir viel zu weite Ausschnitt.
Bzw. zu weit isser ja eigentlich gar nicht, nur durch dieses Überlappen von Vorder- und Rückteil klafft er doch arg auf. Besonders wenn Zwerg ihn alleine anzieht und nicht gerade rückt.

So hab ich dann "auf dem kleinen Dienstweg" da einfach mal ein paar Stiche genäht und hoffe jetzt, dass er das Ding morgen früh noch über den Kopf kriegt.

FRAGE:
Macht man das so...oder gibts auch ne andere Lösung?

Euch einen schönen Abend!!!!

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Kaya von czm

...Zuschnitt. Zu mehr wird's heute nicht mehr reichen....gähn.

Ich habe zwei Lieblingsstöffchen geopfert. Den Tools und den vom Wollhuhn geschenkten türkisen Biojersey. Wunderbare Farbe....Tanja....nochmal ganz lieben Dank dafür!!!!

Leider kommt es auf den Fotos nicht gut raus. Ich bin ja bekennender Apfelfan....aber was das fotografieren bei schummrigem Licht angeht; da muss das iPhone noch zulegen.

Beim SM habe ich natürlich prompt die NZ vergessen. Is aber egal bei dem dünnen Hering, der es anziehen soll.

Jedenfalls finde ich die Stoffkombi obercool und freue mich auf das morgige Nähprojekt....

Dienstag, 23. Oktober 2012

Kindernähwerke

Bisher hat meine Große eine kleine Tragetasche und ein Portemonaie nach dem Zaubertäschchen SM der fadenfreundin genäht. Ich habe beim Zuschnitt und Bügeln geholfen und Linien gemalt, auf denen sie nähen konnte damit es gerade wird. Und ich finde sie hat es super hinbekommen.

Dann sind heute meine geringelten Bündchen angekommen. Die sind wirklich zauberhaft. Und die Stofflieferung von Aladina sollte auch bis Ende der Woche hier sein. Ich ... und noch eine Mitbestellerin sind sehr gespannt.

Zugeschnitten habe ich immer noch nichts aber ich arbeite dran.

Gerade habe ich einen sehr interessanten Film geschaut. Wie leicht es doch ist über das Internet in das Leben eines anderen Menschen zu dringen. Als gelernte Webekauffrau wundert mich das allerdings nicht. Ich kenne die Gefahren, die das Netz bietet und weiß was so alles mit eingestellten Informationen und Fotos geschehen kann.

Aus dem Grund wird es hier auch nie aktuelle Fotos meiner Kinder zu sehen geben, auf denen man das Gesicht erkennen kann.

Montag, 22. Oktober 2012

Ideenschmiede

In meinem Kopf geht's rund. Aber bisher habe ich noch keine Idee in die Tat umsetzen können.

Ich bin noch nicht richtig angekommen und stehe immer noch ein bisschen am mallorquinischen Strand und beobachte das Meer.
Ich liebe das Meer. Ein Jahr ohne Meerbesuch gibt es bei mir nicht. Das Meeresrauschen ist Musik in meinen Ohren und ich verbinde mit dem Meer wunderbare Erinnerungen an Julie. Sie besuchte uns in einem Urlaub für drei Tage und meine Große war erst drei Jahre alt. Sie quiekte den ganzen Tag nonstop "Schuliiiueeeee" und die beiden haben sich im Sand gewälzt. Wir haben Cocktails getrunken und es war das letzte Mal, dass ich sie so frei und unbeschwert erlebt habe. Freiheit am Meer....ich finde das Foto sagt alles.....

Ich habe hier zwei SM von czm liegen.....WILL DAS JEMAND FÜR MICH MAL ABPAUSEN???? ....bitte bitte bitte....liebguck ***

Ein Oberteil für die Kids und eins für mich. Wie immer das Hauptproblem: welchen Stoff soll ich nehmen. Ein absolutes knock out Problem....seufz.
Die Kinder sind auch keine Hilfe. Schön sind alle Stoffe aber es muss ja auch tragbar sein.

Ich warte auf eine Stofflieferung und auch auf Bündchen. Ich hab noch nie Bündchen gekauft und von arg gespannt. Ich hab's auch nur gekauft weil es sooooo schick war ... kicher. Gestreift....Aqua, Türkis und einer in Rosa. Hach...und versandt isses auch schon. Wie spannend!!!!!

Wenn ich mich gleich noch aufraffen kann werde ich die Backpapierrolle schwingen und abpausen

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Spanischer Sand

....für Julie

29.12.1977-01.08.2010

Wenn wir in Urlaub sind, ist es immer wichtig, etwas für Julie mitzubringen und ihr in den Friedwald zu bringen.

Dieses Mal war das Mitbringsel das Wunderbarste überhaupt für einen Menschen wie Julie, die das Meer und das Land Spanien so liebte.

Anbei auch noch ein paar Herbstbilder aus diesem magischen Wald, wo die Menschen in Ruhe und Freiheit ihre letzte Ruhestätte finden können....

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Ein Geburtstagsloop

Ich fühlte mich sehr geehrt, als meine liebe Freundin I. auf die Frage nach einem passenden Geburtstagsgeschenk ein Nähwerk wünschte.

Zum Einen liebe ich es ja "für jemand bestimmten" zu nähen und zum Anderen habe ich mich riesig gefreut, dass man bzw. in dem Fall "Frau" mir das zutraut.

So ist es in I. Lieblingsfarbe rot ein Loop geworden.

Schöner Jersey in unirot und rot mit weißen Punkten.

Ganz cool finde ich das kleine Label. Als ich "anno dazumal" vom wollhuhn die geschenkte El Porto bekam, fiel mir direkt dieses Webband ins Auge. Davon habe ich dann mal etwas eingelagert.

Ich finde, es sieht goldig aus....so kleine Feinheiten finde ich immer gut.

Soweit zu meinem ersten Nähprojekt nach dem Urlaub...ich bin lethargisch und friere ganz fürchterlich im kalten Deutschland....Sonne, wo bist Du?????

Montag, 15. Oktober 2012

....ein Haus am Meer

...oder wenn man mit kleinen Kindern eine Reise tut...

Mit dabei....ein kleines dickes Baby, zwei kleine Krawallschläger, ein entspanntes Geburtstagskind und 4 Erwachsene.

Es war spannend...wunderschön...erholsam....lustig....kulinarisch nicht zu toppen....und einfach traumhaft in dem Haus am Meer.

Doch bis wir da ankamen, ist natürlich noch so allerlei passiert....kicher.

Meine Familie kam pünktlich gegen 14.30h in einem kleinen Örtchen bei Wiesbaden an. Dort wohnen unsere Freunde. Wir sind ja clever: gegen Aufpreis buchten wir schon vor Wochen unsere Sitzplätze. Es erschien uns einfach entspannter schon vorher alles geplant zu haben, wer wo sitzt.

15 h...web check in...WAS IST DAS... und wo zum Henker sind unsere Plätze? Und die Maschine ist ja auch viel kleiner. Ok....kurzer Anruf bei der airberlin Service Hotline. Tja, wie es so ist; die konnten nicht helfen. Also ab zum Flughafen.

Natürlich nicht, ohne vorher noch den Kühlschrank zu leeren und eine XXL Melone aufzuschneiden. Ich kenne und mag Wassermelonen....das ist Pippiwasser pur. Mehr dazu später.

16h: Grossraumtaxi....das grosse Einladen. drei Kinder hintenrein, das kleine dicke Baby mit Mama und mir in die mittlere Reihe und die Herren der Schöpfung vorne beim Fahrer. Der Kofferraum zum bersten voll und los gehts.

Warum der Taxifahrer quer durch Wiesbaden fuhr anstatt die schnellere Autobahnanbindung zu nehmen, haben wir bei einem ausgemachten Festpreis nicht verstanden. Aber egal...endlich hatten wir die Autobahn dann doch mal erreicht und der Flughafen war in greifbarer Nähe.

Ein Schlachtruf von Hinten: PAPA ICH MUSS PIPI.....sofort.

Darauf hin kriegte die entspannte Mama neben mir einen Lachanfall; und ich auch. HATTEN WIR ES NICHT VORAUSGESAGT...dass Wassermelonen Pippiwasser sind. Aber die Herren wollten davon nix hören und sie hörten auch vor lauter Gequatsche mit dem Fahrer nix.

PAPI PIPI JETZT!!!!! Freundliches Antippen nach vorne....eh....der B. muss Pippi.
Wie? jetzt???? JA JETZT!

Der nette Taxifahrer hat dann schnell geschaltet und ne Nothaltebucht angefahren. Gut; das hatten wir.

Im Flughafen gings dann zackig zum Schalter. Unser grosser Flieger war kaputt und es war auf zwei kleinere Maschinen umgebucht worden. Die Plätze waren belegt....da könnten sie jetzt nix machen.

Aber da war die Check-in-Assistant falsch gewickelt. Mit der little stupid holiday irgendwas unterm Arm ist die Frau Heidler ja prinzipiell auf Krawall gebürstet.

"Da müssen sie sich eben gegenüber beim Service beschweren", so die Schaltertussi.
"Und die können das mit den Plätzen dann umbuchen", frage ich.
"Nein...das können die da nicht", entgegenete die gestylte Dame gegenüber vom Schalter.
"Ja dann klären sie das jetzt...SOFORT"....entfleuchte mir.

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich habs halb geregelt bekommen.
Meine Familie hatten zwei Fensterplätze mit je einem Platz daneben.

Unsere Freunde, mit Baby, dreijährigem Krawallzwerg und Eltern saß auf "einzelnen" Plätzen im Flieger verstreut. Sowas geht gar nicht! Kinder unter 6 brauchen nicht alleine zu sitzen!

Aber wir sind ja pfiffig. Wir haben dann intern so Plätze getauscht im Flieger, dass es machbar war. Nicht optimal aber ok. Krawallzwerg 1 und 2 saßen neben einem Papa, mein Mann und unsere Große saßen 10 Reihen weiter vorne, meine Freundin und das dicke Baby saßen am Gang und ich direkt einen Platz dahinter. Also gut.

Hinzugefügt sei, dass die Crew toll war. Die hätten auch noch mehr möglich gemacht und sogar der Captain hats durchgesagt, wer tauschen will. Aber wir sind da flexibel.

Ich war mir immer noch nicht klar, ob mein Krawallzwerg nicht beim Steigflug brüllt "ich will hier raus....sofort". Aber nix da....die zwei Krawallzwerge kicherten um die Wetter. "Boa ey....is das cool....guck mal" ertönte es zwei Reihen vor mir.

 Wir kamen bei 25 Grad an....welch eine Wohltat. Der Nachtflug war ein Traum...soviele Lichter! Wahnsinnn. Flugs in die Mietwagen und ab ans Meer.

Fahrt von ca. 50 min; Taschenlampen an, der Wegbeschreibung durch den Pinienwald gefolgt und da war sie...die Villa Blau Mari am Meer. Wahnsinn...selbst im Dunklen. Meerrauschen....

Kinder ins Bett und dann ab ans Meer. Unglaublich! Julie; ich musste an Dich denken. Du hast das Meer so geliebt. Aber ich weis sdass Du da warst...irgendwo, ich trage Dich im Herzen mit mir! Und zum alleresten Mal seit über zwei Jahren ist es mir gelungen, nicht ständig an Dich zu denken.

Wir haben eine Woche bei 30 Grad genossen....lauer Wind. Buddeln im Strand, schwimmen im Meer, frischer Fisch en Mass und es war einfach ein Traum.

Das kleine dicke Baby...übrigens das süsseste überhaupt....war klasse. Meine Kinder waren verliebt. Die Jungs hatten viel Spass und meine Große auch.

Frau Heidler hatte natürlich noch eine kleine Extraeinlage....ausgerechnet am Geburtstag der Großen. Ich hatte mich ja schon die ganze Woche gedopt....irgendwas hatte ich unter. Aber dank Aspirin complex....hüstel...gings gut.
Bis Mittwochmorgen. Da habe ich mir mal in den Hals geschaut. Da war klar...hier muss einer bei gucken, der sich auskennt.
"Haben sie Fieber"?
"Nä...hab ich nicht !"
"Doch, sie haben Fieber...das messen wir jetzt!"
"Ich hab kein Fieber"....doch; hatte ich. Aber dank Beiersdorf Chemie sei Dank war innerhalb von 12 h der Spuk vorbei.

Ach und dann waren da noch die Mücken. Die liebe Pedi hatte mich ja vorgewarnt...so hatte ich Autan-Spray dabei. Aber darüber haben die Viehcher gelacht. Tagsüber sah man sie nicht.

Nur in der Morgen- und Abenddämmerung...da waren sie da. Meine Freundin A. war die Erste mit ziemlich grossen Beulen. Hach dachten wir anderen uns....das wollen wir auch haben. Und so kam es dann. Unglaublich....ich hatte Schwellungen; dick gefüllte wässrige Blasen....aber egal. Den "kleinen Nachteil" vom Haus am Meer haben wir in Kauf genommen.

Freitag veränderten sich die Elemente....Wind war angesagt. Und wie...ich liebe so etwas. Konnte mich gar nicht sattsehen an der Brandung. Ich bin zig mal den kleinen Privatweg zum Strand runter, habe gefilmt und geschaut. Und nachgedacht....herrlich.

Samstag dann Regen...war uns auch egal...um 12 h haben wir die Villa verlassen, sind nach Palma ins Aquarium gefahren. Wahnsinn....dagegen ist Sea Life am Timmendorfer Strand ein Dreck ( ist der Laden aber auch so ) und es war wahnsinnig abwechslungsreich. Wir hatten riesigen Spass.

Der Tag war kurzweilig. Nach dem Besuch ab ins Parkhaus; die Autos abgeben, rüber in den Flughafen. Diesmal dank web check in DER KLAPPTE gings ratz fatz. Koffer aufgeben fertig. Ab durch die Sicherheitszone, kleiner Snack beim goldenen M und dann lief auch schon das Boarding.

Der Krawallzwerg Heidler war sehr müde...und garstig im Flieger. Wie gut, dass meine Große neben mir saß. Wir hatten einen entspannten Flug, nettes Ambiente und eine wahnsinnige Sicht.Über Frankreich war es wolkenlos und die Lichter der Städte warene ein Traum. Ich bin bis zu diesem Urlaub noch nie Nachts geflogen und war überrascht, wieviel ein Nachtflug doch zu bieten hat.

Wieder einmal hat sich bestätigt, wieviel die Insel Mallorca zu bieten hat. Facettenreich die Gebirge, traumhaft die Strände und das Wetter...super.

Wir hatten riesigen Spass und kommen mit Sicherheit bald wieder....in das Haus am Meer!

Jetzt ist erstmal Alltag angesagt und neue Nähprojekte jucken mir buchstäblich in den Fingern....

Eure Frau Heidler


Samstag, 6. Oktober 2012

Ich bin dann mal weg....

Check in ist durch, ich freue mich auf fast 30 Grad.

Mit dabei ist die Little stupid Holiday irgendwas...kicher.

Tschüss